Wenn diese Mail fehlerhaft angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Gartenpflanzen Gartenberatung Gartenpflanzung Gartenpflege

Newsletter Sommer 2022 – Juli

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

der Sommer steht vor der Tür und lockt mit schicken Gräsern in den Schatten. Unsere Trockenkünstler sind an heiße Sommertage angepasst und mit der richtigen Ausrüstung ist selbst das Gießen ein Leichtes.


Elaeagnus ebbingei Compacta
wintergrüne Ölweide

Mit zunehmenden Hitzesommern ziehen neue Pflanzen in unsere Gärten ein. Elaeagnus ebbingei Compacta, die wintergrüne Ölweide lockt mit cremefarbenen, starkt duftenden Blüten von September bis November Insekten an. In milden Gebieten blüht sie teilweise über den Winter. Die kupferbraune Rinde, an dem das wintergrüne, kräftig dunkelgrüne Laub wächst, ist ebenfalls ein Hingucker.

Die in milden Herbsten ansetzenden Früchte der wintergrünen Pflanze sind essbar und ein willkommener Vogelgruß.

Mit ihrem kompakten, halbkugeligen Wuchs ist sie sowohl für die Einzelstellung, als auch als Hecke geeignet. Dazu ist sie schnittverträglich, pflegeleicht und robust. Sie erreicht eine Höhe und Breite von etwa 200 – 300cm.

Optimalerweise wird die Ölweide auf durchlässigen Böden gepflanzt. Sie liebt den Halbschatten, die hitzeverträgliche und wärmeliebende Elaeagnus ebbingei Compacta wächst jedoch auch auf sonnigen Standorten. Sie ist außerdem stadtklimaresistent.

In kalten Wintern (ab -15°C) ohne Schnee freut sich die Pflanze über Winterschutz, vor allem an sonnigen Standorten!

Hakonechloa macra
Japanisches Berggras, Staude des Jahres 2022

Mit dem japanischen Berggras (botanisch: Hakonechloa macra) erhalten Schattenplätze eine große Wirkung.

Es besticht durch den wuschelig überhängenden, zarten Wuchs und lässt sich mit breitblättrigen Schattenfunkien schick kombinieren.

Der strukturbetonte Auftritt erhält die beste Wirkung, wenn in größeren Mengen gepflanzt wird.

Die Staude des Jahres 2022 – Hakonechloa macra – im Überblick:

  • intensive Grüntöne
  • gelbliche bis ockerfarbene Herbstfärbung
  • etwa 30cm hoch (je nach Sorte)
  • robust und pflegeleicht
  • gleichmäßiger, kissenartiger Wuchs
  • kaum Ausläufer bildend
  • für den halbschattigen Standort, dort auch trockenheitsverträglich
  • liebt durchlässige, kalkige Böden
  • Rückschnitt im Frühjahr in Bodennähe
  • vielseitig einsetzbar, beispielsweise im japanischen Garten oder im schicken Gefäß
  • tolle Wirkung mit dunkellaubigen Stauden oder Gehölzen z.B. Funkien (Hosta) oder Holunder (Sambucus nigra Black Lace)
  • vom Bund deutscher Staudengärtner mit den Staudensternen ausgezeichnet

Wildbienenhelden im Juli
Stauden für Wildbienen

Die etwa 560 heimischen Wildbienenarten sind durch ihre Bestäubungsleistung für den Erhalt der Natur unersetzlich.

Unsere Wildblumenarten werden fast ausschließlich von den wilden Verwandten der Honigbiene bestäubt.

Mit einer naturnahen Staudenauswahl werden die kleinen Helden geschützt und gestärkt.

Eine Auswahl der Wildbienenhelden im Juli:

  • Sedum telephium (Hohe Fetthenne)
  • Stachys monnieri Hummelo (Dichtblütiger Ziest)
  • Verbena bonariensis (Hohes Eisenkraut)
  • Lythrum salicaria Robert (Blut-Weiderich)
  • Anthemis tinctoria Kelwayi (Färber-Hundskamille)
  • Caryopteris clandonensis (Bartblume)

Die überlegte Gestaltung eines naturnahen Gartens ist eine Möglichkeit, einen kleinen Beitrag zum Erhalt der Arten zu leisten.

Bewässerungssack
geniale Bewässerungsunterstützung

Die Hitzesommer machen unseren Pflanzen zu schaffen und jeden Tag gießen ist zeitaufwändig.

Einmal aufgefüllt, gibt der Bewässerungssack das Wasser (etwa 70L) nach und nach ab, dabei dringt es auch in tiefere Bodenschichten!

So können neu gepflanzte Bäume auch bei widrigen Bedingungen gut anwachsen und Nährstoffe beziehen.

  • für neu gepflanzte Jungbäume ist ein Sack ausreichend
  • bei Bäumen mit Stammdurchmesser ab etwa 30cm können mehrere Bewässerungssäcke angebracht werden
    → diese werden mit den Reißverschlüssen aneinander befestigt
  • sollte sich der Wassersack langsamer entleeren: diesen auf Verstopfung überprüfen, gegebenenfalls das Innere gut ausspülen – außerdem sauberes Wasser verwenden!
  • Reißverschluss nicht öffnen, wenn sich noch größere Wassermengen im Sack befinden
  • im Winter Restflüssigkeit ausleeren und trocken lagern

Tipp vom Team:

Laden Sie sich für eine Info-Übersicht unser Faltblatt herunter:
Bewässerungssack Info

Kontakt:
Im Hagelbrunnen
75242 Neuhausen-Steinegg
07234 6115
info@baumschule-erhardt.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr. 08:30 - 12 Uhr
13:30 - 18 Uhr
Sa08:30 - 14 Uhr
zur Jahresübersicht ›
Gartenpflanzen
Gartenberatung
Gartenpflanzung
Gartenpflege

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten,
können Sie sich hier abmelden.

Datenschutz Impressum